Plakat (Titelseite) der Donaldisten Offenbach (Do.Of.)
Home Links Tests Presse
Termine Info Zitate Facebook
 

Zitate aus Entenhausen:

Erzeuger

Herkunft

Zitat

Donald Duck

 

„Als verantwortungsbewusster Autofahrer weiß ich zumindest, was in solchen Fällen zu tun ist: Ziehen sie die Handbremse an, verlassen sie ruhig ihr Fahrzeug und treten Sie dem heimtückischen Hobel rabiat die rostigen Muttern aus dem Rad!“

Donald Duck

 

„Schneebälle gibt es allemal, wenn pappen tut das Material!“

Donald Duck

 

„Wo man raucht, da kannst du ruhig harren, Menschenfresser haben keine Zigarren.“

Donald Duck

Berufssorgen

„Nein, tu das nicht! Die sind zu zweit, und wir beide sind ganz allein.“

Donald Duck

Das große Golfmogeln

„Wenn man dauernd gewinnt, macht's viel mehr Spaß!“

Donald Duck

Das harte Naturgesetz

„Die Schlacht ist gewonnen! Die Palme des Sieges ist unser!“

Donald Duck

Das Hypnotisier-Spiel

„Wenn unsereins studiert, dann hat er was davon!“

Donald Duck

Das Wundermehl

„Schönen guten Morgen, Euer Hochwohlgeboren! Ich möchte einen Kuchen für Sie backen.“

Donald Duck

Der arme reiche Mann

„Ich bewundere menschlichen Geist, wo immer ich ihn auch antreffe.“

Donald Duck

Der arme reiche Mann

„Kein Mensch ist arm zu nennen, der ab und zu tun kann, was ihm Spaß macht.“

Donald Duck

Der Bienenkrieg

„Ich sehe schon, ich muss umlernen. Man kann sich den neuen Ideen der Schulreform nicht einfach verschließen.“

Donald Duck

Der Bücherei-Aufseher

„Dereinst wollte ich auch Schriftsteller werden, musste dann aber feststellen, dass meine besten Ideen schon von anderen zu Papier gebracht waren...“

Donald Duck

Der Bücherei-Aufseher

„Kleinlicher Krimskrams kann keinen Künstler kümmern. Weiche, was werdendem Werke widerspricht.“

Donald Duck

Der Feuerteufel

„Ich stehe hier, ein Herkules mit Fackeln! Sie sollen lodern, leuchten, knistern und auch knackeln!“

Donald Duck

Der Käferkiller

„Die Mischung scheint zu wirken. Die Käfer fallen zwar nicht tot um, aber sie sehen sehr mitgenommen aus.“

Donald Duck

Der Schnee-Einsiedel

„Und lieg' ich dereinst auf der Bahre/So denkt an meine Guitahre/Und gebt sie mir mit in mein Grab.“

Donald Duck

Der Selbstschuss

„Weh mir! Weh mir Armem! Welch schrecklich Unheil dräuet mir! Verloren bin ich, ganz verloren!“

Donald Duck

Der Sheriff von Bullet Valley

„Wetten, daß ich so aussehe wie Rimfire Remington in 'Schlüsselblumen für den Sheriff'? - Natürlich nur von hinten!“

Donald Duck

Der wackere Dorfschmied

„Am schwarzen Kamin, da steht er beherzt und schmiedet das Erz. Die Bälge aufbrausen, die Flammen auf sausen und lodern um ihn!“

Donald Duck

Die Eignungsprüfung

„Hinaus in Feld und Flur! Hinauf auf Gipfel und Grat! Durch Hag und Heide, durch Moor, Modder und Morast!“

Donald Duck

Die fabelhafte Hasenpfote

„Glück ist Glückssache! Eine simple Erkenntnis, aber sie trifft den Nagel auf dem Kopf. Glück kann man nicht kaufen, nicht halten, nicht fassen.“ „Wie wahr! Wie wahr!“

Donald Duck

Die Macht der Töne

„Irgendwas rät mir, unverzüglich den Rückzug anzutreten.“

Donald Duck

Die olympische Idee

„Und so schlecht bin ich gar nicht. Schon mit drei Jahren hab ich den vierten Preis im Sackhüpfen beim Wiesenfest gewonnen.“

Donald Duck

Die Reisetaube

„Junge Männer werden im Frühling leicht gefühlvoll. (Tralala Lalala Lalala ...)“

Donald Duck

Die vielen Gesichter der Gundel Gaukeley

„Ich traue Mädchen mit schwarzen Haaren und Schlitzaugen auch nicht über den Weg. Die können das Hexen nicht lassen!“

Donald Duck

Die Weihnachtsgans

„Alle Punkte auf meiner Liste sind getreulich erledigt und ordnungsgemäß abgehakt.“

Donald Duck

Die Weihnachtswäsche

„Herbei, herbei, ihr Herren! Ein köstlich Bad ist bereitet.“

Donald Duck

Donald, der Herr über alle Geschöpfe“

„Aber was der Wille erstrebt, erreicht er.“

Donald Duck

Ein poetisches Weihnachtsfest

„Schönen guten Morgen, junge Frau! Sie sehen ja fabelhaft aus! Doch zur Sache! Ich bin Ihr Lieblingsvertreter in Weihnachtskarten.“ Entenhausener Hausfrau: „Fnf!“

Donald Duck

Große Sprünge

„Der Sieg ist mir so gut wie sicher!  Huppla! Uaaah!  Na warte! Rache ist Süßstoff! Ich bin zu jedem Kampf bereit.“

Donald Duck

Große Sprünge

„Wohl dem, der jetzt ein Heim sein eigen nennt und ein Feuer, dem er seine empfindlicheren Körperteile zuwenden kann.“

Donald Duck

Gute Vorsätze

„Na, was sagt ihr dazu, Kinder? Kartoffelklöße mit Karamellfüllung und Punschglasur!“

Donald Duck

Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt

„Heut morgen ist mir die Zunge in den Rührfix gekommen, gestern abend ist mir das Seifenpulver in die Rühreier gefallen und vorgestern ... na ja!“

Donald Duck

Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt

„Lebt wohl Kinder! Lebt ewig wohl! Ich ziehe mich von der Welt zurück. In die Besenkammer!“

Donald Duck

Jagd nach der roten Magenta

„Wie das rinnt und rieselt! Dahin, dahin! So zerinnen die Träume, so verrauscht das Glück!“

Donald Duck

König der Angeber

„Zwei Pizza Donrosa mit extra viel Tomaten! Und schön scharf!“

Donald Duck

Picknick mit Panik

„Die Springflut erwischt uns, da hilft kein Laufen!“ Daisy:„Trotzdem! ich will nicht im Stehen ersaufen!“

Donald Duck

Rache ist süß

„Das nehme ich nicht hin. Ich räche mich! Und meine Rache wird furchtbar sein!.“

Donald Duck

Riskante Geschäfte

„Nichts als Wirtschaftswunder und Wirtschaftswundermänner, wohin man schaut! Trotzdem muss einer den Schmutz wegkehren, der dabei anfällt.“

Donald Duck

Selbst ist der Mann

„Ich habe mir das Buch "Do it yourself" gekauft. Auf Deutsch ungefähr: "Selbst ist der Mann"! Aber es muss heute ja englisch sein.“

Donald Duck

Selbst ist der Mann

„Mir fällt die Bude über dem Kopf zusammen, und ich bin hilflos dem blinden Wüten dieser Höllenmaschine preisgegeben!“

Donald Duck

Selbstschuss

„Ach, ach, so grauenvolle Untat ward noch nie begangen!“

Donald Duck

Selbstschuss

„Oje! Oh weh! Was soll ich tun? Was soll ich tun? Mich fasst Verzweiflung! O Jammer und Not!“

Donald Duck

Theaterfimmel

„Was starrst du mich an, o Ungeheuer? Zuckt schon der Mörderdolch in deiner Hand? zitiert aus“

Donald Duck

Vom Pech verfolgt

„Vielleicht, wenn ich mich hier hinsetze und auf die Sumpfhühner starre, die im Sumpf rumsumpfen, vermeide ich allen Ärger.“

Donald Duck

Wahlkampf

„So wankelmütig ist die Gunst des Volkes!“

Donald Duck

Wahlkampf

„Widerlich, wie der sich anwanzt!“

Donald Duck

Wer rastet, hat Ruh

„Für den Langschläfer ist die Welt länger in Ordnung.“

Donald Duck

Wo ist der Floh

„Sackzementzefixhammerschlagundunkrautgeflechtnocheinsaberauchundzweigeharnischtehinterdrein!“

Donald Duck

Zank um Zapfen

„Das Entenhausener Zapfenzwergwerk braucht Zapfen zur Herstellung von Zapfenzwergen für den Garten und zahlt bares Geld dafür!“

Tick, Trick und Track

 

„Die Ruhe ist dem Weisen heilig! Nur Verrückte haben’s eilig!“

Tick, Trick und Track

 

„Saatkartoffeln haben Augen, sind wie Deine anzuschaugen.“

Tick, Trick und Track

Die drei dreckigen Ducks

„Sagt mal selbst! Sind wir Flundern, Forellen oder Frösche? Eben nicht!“

Tick, Trick und Track

Die schwimmende Insel

„Es ist eine Lust im 20. Jahrhundert zu leben!“

Tick, Trick und Track

Die Weihnachtswäsche

„Wir wollen sein ein einig Volk von Brüdern, in keiner Not uns waschen und Gefahr!“

Tick, Trick und Track

Du bist wir

„Blubberlutsch ist der beste Durstlöscher der Welt! Aber auch ohne Durst schmeckt es toll.“

Tick, Trick und Track

Gute Vorsätze

„Hört mal, wie findet ihr das? 'Liebstes Duckydickerchen, wie geht's denn meinem süßen Schnubbel-Schnäbelchen heute?'„

Tick, Trick und Track

Rat einmal!

„Mir kreist der Hut! Mein Gehirn käst! Meins ist völlig verdunstet!“

Tick, Trick und Track

Seemannslos

"Das Barometer fällt, Onkel Donald" Donald: "Dann nagelt es fest! Ich kann nicht alles selber machen"

Dagobert Duck

„Der arme reiche Mann

„Ach was, Panzerknacker! Lächerliches Diebesgesindel! Ich habe wieder Kräfte gesammelt. Lass sie nur kommen!“

Dagobert Duck

Das Goldschiff

„Leichtfertig ist die Jugend mit dem Wort und bar jeden Sinnes für geschäftliche Dinge!“

Dagobert Duck

Der arme alte Mann

„Es ist mir ein Hochgenuss, wie ein Seehund hinein zu springen!“

Dagobert Duck

Der arme reiche Mann

„Aah, Geld! Es ist mir ein Hochgenuss, wie ein Seehund hineinzuspringen und wie ein Maulwurf dann herumzuwühlen und es in die Luft zu schmeißen, dass es mir auf die Glatze prasselt!“

Dagobert Duck

Der arme reiche Mann

„Alles geht gut, und nach einigen Wochen harter Arbeit sieht der Stausee wieder so aus, als könnte er kein Wässerlein trüben.“

Dagobert Duck

Der arme reiche Mann

„Dein Gerede hängt mir kreuzweise zum Halse heraus!“

Dagobert Duck

Der arme reiche Mann

„Ich kann nämlich Kormoranisch. Hab Tausende von diesen gelehrigen Vögeln ausgebildet, als ich damals in Ostasien Perlen fischte.“

Dagobert Duck

Der geizige Verschwender

„Stöhn! Mir wird so wunderlich zumute. Meine Gedanken gehen in die Irre!“

Dagobert Duck

Der Rabe Nimmermehr

„Sie hat dir übel mitgespielt, lieber Donald. Aber du hast meinen Zehner gerettet. Sei bedankt!“

Dagobert Duck

Der reichste Mann der Welt

„Leute, die Geld ausgeben, verstehen nichts von den wahren Freuden eines Kapitalisten.“

Dagobert Duck

Der reichste Mann der Welt

„Leute, die Geld ausgeben, verstehen nichts von den wahren Freuden eines Kapitalisten. (Schnorch! Schnurch!)“

Dagobert Duck

Die Astromiten aus dem All

„Die Bahn ist frei! Die Stunde der Steuererklärung hat geschlagen!“

Dagobert Duck

Die Geldquelle

„Das Problem ist zu schwierig für einen einzelnen Mann. Ich werde mein Elektronengehirn befragen.“

Dagobert Duck

Die Weihnachtsgans

„Wer sind Sie, und was wollen Sie und warum?“

Dagobert Duck

Riskante Geschäfte

„Erst blechen, dann sprechen!“

Daisy Duck

Das goldene Vließ

„Pastinaken hasse ich! Ach, Donald, Donald! In welch entsetzliche Lage hab ich uns gebracht!“

Daisy Duck

Der Tag der guten Tat

„Pfui Teufel! Du Tunichtgut, du tückischer! Du trübe Tasse! Ich zeig dich an! Ins Kittchen gehörst du, du... du plattfüßiger Prolet! Du bösartiger Brutalnik, du!“

Daniel Düsentrieb

 

„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör.“

Daniel Düsentrieb

 

„Hier zwei Völtchen, dort zehn Öhmchen, gibt schon wieder ein Schwingungsströmchen!“

Daniel Düsentrieb

 

„Schluss mit Tonnen und mit Ästen! Selbstgepfuschtes hält am besten!“

Daniel Düsentrieb

 

„Zwischen Wahnsinn und Verstand ist oft nur eine dünne Wand...“

Daniel Düsentrieb

Fataler Rechenfehler

„Wie sagte doch der chinesische Philosoph Konfuzius Peng: Das beste Werkzeug ist ein Tand In eines tumben Toren Hand.“

313

Rat einmal!

„Choke! Puff! Sssss!“

Fähnlein Fieselschweif

 

„O du herrlicher Hogelkopf, stehst so frei und stark, und wenn wir an den Aufstieg denken, geht’s uns durch Bein und Mark!“

Fähnlein Fieselschweif

Die Posten-Prüfung

„Der Oberdiensthundanwärter Spurobold wird zum gewöhnlichen Feld-Wald-und-Wiesen-Hund degradiert und aus unserer weltumspannenden Jugendorganisation ausgeschlossen.“„Boldie, die Schande, die Schande!“

Gustav Gans

Das Frühlingspicknick

„Was hast Du gegen mich? Ich sehe gut aus, bin intelligent, stets tadellos frisiert, und das Glück ist mir hold!“

Gustav Gans

Der verlorene Diamant

„Sterne lügen nicht. Aber ihre Deuter ...“

Panzerknacker

 

"Wir plagen uns so wacker. Wir armen Panzerknacker. Doch unsre ganze Kunst, die war umsunst."

Panzerknacker

 

„Es ist die alte Leier, zerbrechlich sind die Eier.“

Panzerknacker

Das große Tauschgeschäft

„Wir sind die schlimmsten Knacker der Welt!/Wir knacken und zwacken wo's uns gefällt!“

Panzerknacker

Der Fluch des Abbadon

„Du bist eine Trantüte, Nr. 176-617. Die Zeiten des Kampfes mit den Hütern des Gesetzes waren doch köstlich.“

Panzerknacker

Der Fluch des Abbadon

„Wozu sind wir Mitglieder im Interessenverband der Ein- und Ausbrecher?.“ „Ja, und dem Ringverein der Fälscher, Forstfrevler und Fassadenkletterer gehören wir auch an.“

Gundel Gaukeley

Anschlag auf den Glückstaler

„Gaukel Gundel Glitzeriene! Werde schnell 'ne dufte Biene!“

Gundel Gaukeley

Der Rabe Nimmermehr

"Jaja, wir Hexen wissen, wie es gemacht wird."

Entenhausener Bürgerin

Rosenmontags-Rummel

„Ich erziehe meine Töchter nach dem Grundsatz: 'Im Entsagen reich, im Ertragen stark, in der Arbeit unermüdlich!' Sittenloses Treiben lehne ich ab.“

Entenhausener Forstbeamte

Die Eignungsprüfung

„Nun sieh dir diese schwankenden Gestalten an! Ohne Saft, ohne Kraft, aber die Haare lang!“

Entenhausener Forstbeamte

Die Eignungsprüfung

„Pah, moderne Jugend! Lauter Softies, Knackis und Gruftis! Jammerlappen allzumal!“

Entenhausener Graffito

Ein poetisches Weihnachtsfest

„Dagobert Duck ist doof und geizig! Seine Kumpels sind hochnäsig und verfressen!“

Entenhausener Liedgut

Arturo der Affe

„Die Wolken ziehn dahin. Sie ziehn auch wieder her. Der Mensch lebt nur einmal. Und dann nicht mehr.“

Entenhausener Milliardärsclub

Ein poetisches Weihnachtsfest

„Die marinierten Marderfilets waren ein Gedicht!“

Entenhausener Werbefunk

 

"Lasst den Hund nicht lange suchen, gebt ihm HuKu-Hundekuchen."

Araber

Die Schatzkammern König Salomos

„Ja, ja! Wir Araber sind alte Wandervögel, hoho!“

Sitzungsleiter

Rosenmontags-Rummel

„Wir haben Reden von bestechender Einfalt und verblüffendem Scharfsinn gehört. Das Thema ist erschöpft. Wir schreiten jetzt zur Abstimmung.“

Text auf einer Weihnachtskarte

Ein poetisches Weihnachtsfest

„Alle Jahre wieder singet frohe Lieder! Reicht die Hand euch brüderlich, damit es sei recht weihnachtlich!“

Text auf einer Weihnachtskarte

Ein poetisches Weihnachtsfest

„Ein frohes Fest ohne Hunger und Dorst/Wünscht Euch Euer lieber Ernst Horst!“

weitere Zitate mit Bildern hier

 

 

Copyright © 2013
Willi Magel.
Alle Rechte vorbehalten.
Geändert am: 14.03.12